Große Sommeraktion im Figurstudio!

Warum wir von der Natur abschauen

Und das nicht nur in Sachen Abnehmen und schlank bleiben, sondern auch zum Thema straffen, Muskelaufbau und gesundwerden. Jeder Mensch ist ein Wunderwerk der Natur. Schaut man sich z. B. die Kniegelenke näher an, wie clever diese konstruiert wurden, damit wir überhaupt aufrecht gehen können, ohne dabei umzufallen, dann ist Ehrfurcht die passende Beschreibung des Gefühls, das diese Konstruktion hervorruft.

Wie clever die Gelenke mit Sehnen, Bändern, Knorpeln und Menisken ausgestattet und gesichert wurden, um uns die maximale Beweglichkeit zu ermöglichen. Der Mensch kann sich damit bücken, wieder aufstehen, gehen, rennen, Treppen steigen und sogar auf Bäume klettern. Dass Gelenke schmerzen, der Rücken weh tut, die Schulter steif wird und die Hüfte irgendwann Probleme macht, liegt oft an unserem, nicht mehr „artgerechten“ Leben.

Als die Natur den menschlichen Körper erschaffen – und stets weiterentwickelt hat, ist sie davon ausgegangen, dass wir uns immer „auf die Socken“ machen müssen, um z. B. an Nahrung zu gelangen. Also hat sie sich kurzerhand die Durchblutung der Gelenkknorpel, Sehnen und Bänder erspart und deren Ernährung rein über die Bewegung geregelt.

Dass die Nahrungsbeschaffung heute im Supermarkt stattfindet, wir uns einfach eine Wohnung mieten können, Aufzüge benutzen, um Höhenunterschiede zu

bewältigen und Autos, um Distanzen zu überwinden – kurzum, dass wir im Laufe des Fortschrittes die körperliche Arbeit immer weiter minimiert haben, sogar viele Stunden am Tag sitzend verbringen, DAS hat die Natur in ihrem Konstruktionsplan nicht bedacht.

Die Fortschritte haben uns sehr, sehr weit gebracht. Die Lebenserwartung stieg mit jeder Generation, inzwischen wird jedes zweite, heute 12-jährige Mädchen Einhundert Jahre alt werden – so die Statistik.

Wunderbar, wir sind erfolgreich! Eigentlich müssten wir schon deshalb wesentlich stressfreier leben, als noch vor wenigen Jahrzehnten. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Anstatt unser „Schlaraffenland“ zu genießen, in dem wir unbestritten leben, werden viele Menschen vom Leistungsdruck der modernen Gesellschaft in die Knie gezwungen. Immer noch höher – immer noch weiter – noch schneller, so lautet die Devise. In den letzten Jahrzehnten kamen die Adjektive „noch erfolgreicher – noch disziplinierter – noch sportlicher – noch schlanker“ – uvm. … hinzu.

Der Mensch scheint nie mit sich zufrieden zu sein, vor allem nicht mit seinem Körper. Frauen geraten hier unter besonders großen Druck. Aus „schlank“ ist „dünn“, ja sogar „dürr“ geworden. Jede Figurveränderung wird im Spiegel äußerst kritisch betrachtet. Polster, die sich bilden, mit immer neuen Diät-Strategien bekämpft und das schlechte Gewissen ist irgendwann der treueste Begleiter. Spätestens dann, wenn wieder einmal alle „guten Vorsätze“ gescheitert sind.

Frust breitet sich aus – oft sogar Angst.

Angst, der Norm nicht mehr zu genügen. Angst, nach der Schwangerschaft dick zu bleiben. Angst, in den Wechseljahren „auseinander zu gehen“. Angst vor Krankheiten und Angst

vor Gebrechlichkeit im Alter. Zum ohnehin schon großen Alltagsstress kommt nun noch der Körper- und Figurstress hinzu. All der Stress, all die Ängste, der hohe (Leistungs-)Druck, unter dem wir stehen, das ständige Streben nach Perfektion ..., für all das ist der menschliche Körper nicht ausgelegt.

Nicht selten wird er dadurch krank – seelisch und körperlich – und auch die Figur beginnt zu „entgleisen“. Um Letzteres irgendwie zu ändern, setzen sich Frauen erneut unter Druck. Es herrscht der Glaubenssatz, dass nur noch sehr viel Sport und Disziplin, Fleiß und Schweiß diesen Prozess umkehren können.

Aber genau das Gegenteil ist der Fall!

Es viel einfacher, schlank, gesund und gelassen dieses Schlaraffenland zu genießen, als Sie jetzt vielleicht glauben. Man muss eigentlich nur die Natur kennen – und dann einfach von ihr abschauen. Ihre cleveren Körperkonstruktionen nutzen, die im Übrigen bei Frauen, vor allem in Sachen Abnehmen und Muskelaufbau, völlig anders aufgebaut sind, als bei Männern.

Tatsächlich muss sich niemand quälen und kasteien, um schlank zu werden, oder schlank zu bleiben. Niemand muss bis zum Umfallen Sporttreiben, um den Körper straff und gesund zu erhalten. Eingeprägte Glaubenssätze sind zwar stark, aber nur so lange, bis neue Erkenntnisse gewonnen werden.

Nutzen Sie die große Sommeraktion. Wir zeigen Ihnen gerne, was wir von der Natur gelernt haben.

Neuigkeiten

Sie möchten ein eigenes lightlife women Figurstudio eröffnen? Dann klicken Sie hier: www.lightlife-women.net