© 2019 lightlife GmbH performed by wix.com

PSSSSST ...... ab Januar 2020 in Backnang und Winnenden

Tschüss Wechseljahr(e)-Beschwerden!

Wenn die weiblichen Hormone Achterbahn fahren und die Figur entgleist…

... dann ist der Organismus in einer Umbruchphase.

Die Veränderungen, die eine hormonelle Umstrukturierung hervorrufen, sind sehr vielfältig. Sie betreffen den Körper UND die Psyche, können deshalb als extrem einschneidend empfunden werden.

 

Nicht nur, dass der Zeiger auf der Waage nur noch eine Richtung kennt und sich um den Bauch herum hartnäckige Polster bilden, das Gewebe an Armen und Oberschenkeln weich und weicher wird, es bildet sich - zu allem Überfluss - auch noch Cellulite an Körperstellen, wo „frau“ sie nicht für möglich gehalten hätte.

Jede stressbelastete Situation legt jetzt die Nerven blank, in den Nächten fehlt der Schlaf, Hitzewallungen kommen immer dann, wenn man sie so gar nicht braucht.                Oftmals schmerzen Knochen und Gelenke, die Laune geht zusammen mit dem Beckenboden in die Knie. Jetzt sollte die Toilette niemals weit entfernt sein.

All dies passiert, weil der Körper ganz bestimmte Hormone nicht mehr in ausreichender Menge herstellt. Bis er sich neu organisiert hat, dauert es eine ganze Weile, deshalb auch die Bezeichnung Wechsel-JAHRE.

Eigentlich sind Wechseljahrbeschwerden völlig „unnatürlich“, in vielen Naturvölkern – anders als bei uns - sogar gänzlich unbekannt.

Streng genommen entstehen unsere Probleme durch den errungenen Wohlstand. Den hatte die Natur so nicht „auf dem Schirm“. Sie ist vielmehr davon ausgegangen, dass Menschen bis ans Ende ihrer Tage körperlich aktiv sein müssen. Die Hormonbalance hängt ganz ausschlaggebend davon ab!

 

All das zu wissen ist nicht nur spannend, sondern elementar, um Wechseljahr-beschwerden abzumildern, oder gar ganz abzustellen.

Der weibliche Körper muss lediglich dazu animiert werden, die Produktion einiger wichtigen Hormone wieder „anzuwerfen“.

Aber bitte clever – seiner Natur entsprechend, ganz ohne „Brechstange“ und dem typisch deutschen Glaubenssatz „viel hilft bestimmt ganz viel“.

Dafür wurde jetzt das neue, ganzheitliche, wissenschaftliche und sensationell erfolgreiche

5-Wochen-Programm „Hormone in Balance“ entwickelt, das im Januar in Backnang und Winnenden an den Start geht.

Es ist nicht nur bei Frauen in den Wechseljahren wirksam, sondern auch für alle anderen Hormonschwankungen, die durch belastenden Stress, Medikamente oder nach Geburten entstehen können.

In nur 25 Minuten (und es darf absolut nicht länger dauern) wird der weibliche Organismus dazu angeregt, wieder in Balance zu kommen. Das extrem wichtige Testosteron beispielsweise, das nun gebildet wird, lässt abgebaute Muskeln wieder wachsen, stärkt Knochen und Gewebe, macht mutig, vital und energiegeladen. Es vermindert Ängste und Unruhe, wirkt zudem einer Östrogendominanz entgegen. Letztgenannte macht die meisten Beschwerdebilder – gerade am Beginn der Umbruchphase.

Die Dominanz entsteht durch den „Absturz“ des Hormons Progesteron. Wenn das Verhältnis nicht mehr stimmt, merken es Frauen zu allererst an der Gewichtszunahme, an starken Stimmungsschwankungen, Ängsten, dem weicher werdenden Gewebe und dem Nachgeben des Beckenbodens.

Wissen ist Macht!

Und angewandtes Wissen macht eine Veränderung ganz einfach.                                      

Informieren Sie sich und probieren Sie es aus, Sie werden sicherlich begeistert sein!

Informieren und zu den ersten 35 Frauen gehören, die 50% Frühbucher-Rabatt erhalten: Klick -->